Hauptsächliches
Alles auf Anfang!
Gästebuch
Kontakt

Musik
Ernaleinchen's Konzertplaner
Konzert-Reviews
Im hohen Norden - Musik aus Skandinavien
The Empire Strikes Back - Musik aus Großbritannien
Rufus Wainwright

Freunde & Seelenverwandte
Das andere Ich!
Howdy, Eva!
Sister In Music - Sandra
"Uni-Steffi" ^^
Verschwörungs- theoretikerin Nine
Oma sagt: Fröschi
Der WerBär a.k.a. Bummi
Lach- & Sachgeschichten aus Litauen: Anne
Aus dem Land der langen Brote: Kissy
Nennen wir die Dinge beim Namen: Martin
Janca
Alex
Von der grünen Insel: Neele
Madlen
Die Frau hinter der Kamera: Diana
Säraah

Goose? Genial!

Gestern gab es nach über 2 Monaten Pause endlich mal wieder ein Konzert... Im Vorfeld der Popkomm lud das "Red Ink"-Label zur Label Night ins ausverkaufte Lido! Dort präsentierten sie dem geneigten Hörer drei ihrer besten Bands...

Den Anfang machten die Giessener bzw. Marburger von Tent! Deren Song "Do The Robot" dürfte MotorFM-Hörern durchaus bekannt sein... Allerdings war der Auftritt abgesehen von eben diesem Song auch eher... hm, naja... lahm! Der Sänger trug ein Nada Surf T-Shirt und lieferte damit eigentlich gleich den besten Vergleich! Sie klingen tatsächlich wie Nada Surf... und die sind ja auch irgendwie... lahm!

Danach The Checks aus dem fernen Neuseeland... Yo, die haben reingehauen... ziemlich schwere Gitarren, aber doch verdammt melodisch... Der Sänger hatte - dem Tanzstil nach zu urteilen - aber definitiv ein Rad ab!

Dann Goose! Endlich Goose! Nach einer schier ewig dauernden Umbaupause nun endlich Goose! Und die waren der Knaller... Der erste Song - ein rein instrumentales Stück - war zum Aufwärmen... Die dann folgenden Singles "Bring It On" und "British Mode" brachten die Menge zum Brodeln... Die vier belgischen Herren an Synthies, Keyboards und Drums, gelegentlich auch an Gitarre und Bass, brauchten die Stimmung gar nicht weiter anheizen... Alles sprang, tanzte, pogte und johlte... Sogar der komische Bunch TV Moderator hüpfte wie ein Wiesel durch die Gegend... Nach 'ner knappen dreiviertel Stunde war der ganze Zauber allerdings schon wieder vorbei! Schade, aber diese 45min waren jeden Cent der 12Euro Eintritt wert!

Alles in allem hatte dieser Abend wirklich alles, was das Indie-Herz begehrt... "Indie-Pop" von Tent, "Indie-Rock" mit The Checks und Goose'scher "Electro-Indie"... Genial!

19.9.07 14:25
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


uni-steffi. / Website (21.9.07 09:36)
hee, nada surfs sind toll! : )


Sina (27.9.07 15:53)
Hm, ist ja bekanntlich alles Ansichtssache...^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de