Hauptsächliches
Alles auf Anfang!
Gästebuch
Kontakt

Musik
Ernaleinchen's Konzertplaner
Konzert-Reviews
Im hohen Norden - Musik aus Skandinavien
The Empire Strikes Back - Musik aus Großbritannien
Rufus Wainwright

Freunde & Seelenverwandte
Das andere Ich!
Howdy, Eva!
Sister In Music - Sandra
"Uni-Steffi" ^^
Verschwörungs- theoretikerin Nine
Oma sagt: Fröschi
Der WerBär a.k.a. Bummi
Lach- & Sachgeschichten aus Litauen: Anne
Aus dem Land der langen Brote: Kissy
Nennen wir die Dinge beim Namen: Martin
Janca
Alex
Von der grünen Insel: Neele
Madlen
Die Frau hinter der Kamera: Diana
Säraah

Wort des Jahres...

Klimakatastrophe ist das offizielle Wort des Jahres... Wer auch immer sowas wählt...
Ich dagegen kann mich dieser Entscheidung nicht so ganz anschließen und wähle diesmal wieder selbst...Eigentlich wollte ich die Sache etwas demokratischer gestalten, aber egal auch... Ich präsentiere das Ergebnis:
Osterhasenpädagogik
Bedeutung und Begründung sind für Spekulation freigegeben!
Im selben Atemzug möchte ich auch gleich das Unwort des Jahres küren... Zwar tauchte es erst sehr spät im Jahr auf, überholte die Konkurrenz aber durch inflationären Gebrauch problemlos... Der Sieger also:
Gruppenpuzzle
Bedeutung ist sicherlich bekannt Begründung so simple wie lästig... Es ist die liebste "Sozialform" der Pädagogen! So wird also nicht nur ständig im Gruppenpuzzle-System gearbeitet, sondern uns auch schon jetzt eingeimpft, das Prinzip mit unseren Schülern später auch fortzusetzen... Das ist Folter!

8.12.07 15:46
 


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ANNE (9.12.07 19:47)
... immer diese pädagogen...


Sina (9.12.07 23:46)
Pah, ist das etwa Kritik???

Wort ist übrigens "PIAnO"... Klimper! Klimper!


ANNE (10.12.07 16:20)
nee nee, nur so ne aussage...


jini (11.12.07 22:14)
Hmm... ich hab mir grad ein paar Gedanken zur Osterhasenpädagogik gemacht. Ich präsentiere das Ergebnis:

Da es nicht Hasenpädagogik heißt, sondern Osterhasenpädagogik, muss es definitiv mit dem uns bekannten, meiner Meinung nach etwas abgedrifteten, christlichen Osterfest zu tun haben. Mit dem Osterfest feiert man die Wiederauferstehung Christi, nachdem er am Karfreitag unschön dahinschied.
Wiederauferstehung>Geburt>Fruchtbarkeit>Leben- in vielerlei Hinsicht in der Gestalt des Hasen symbolisiert. In Byzanz war der Hase in der Tiersymbolik sogar ein Symbol für Christus selbst.

All das bringt uns hierbei wohl nicht weiter.

Beschränken wir uns also auf das Fest selbst: der Osterhase (ein wirklich zweifelhaftes Tierchen, kann bunte EIER legen-absolut widernatürlich) bringt die bunten Eier (und versteckt sie im Garten, begeht damit Hausfriedensbruch und macht sich straftätig). Die Kinder müssen sie dann suchen (aber mal ehrlich, wehe es sind keine Süßigkeiten dabei- sonst könnten die Eier da ruhig verrotten). Übertragen auf Lehrmethodiken heißt das:

Jemand zweifelhafter Natur (damit sind ganz sicher die Lehrer gemeint), versteckt unauffällig seine ebenso zweifelhafte und auf widernatürliche Weise entstandene Saat (damit ist ganz sicher Wissen im allgemeinen gemeint- nicht vergleichbar mit Süßigkeiten!) und macht sich strafbar (Vergehen: Verkomplizierung des Wissenszuganges). Die armen Kinder müssen sich folglich auf die Suche begeben. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen gehen sie mit Freude ans Werk, immerhin wurden ihnen Süßigkeiten versprochen (im übertragenen Sinne: Spaß). Ich kann schon die enttäuschten Gesichter sehen, wenn sie merken dass sie über den Tisch gezogen wurden. Und sowas nennt sich Pädagogik?


Sina (11.12.07 23:30)
Liebe Nine...

Auf gar widernatürliche (= höchstamüsant und ebenso präsize) Weise hast du soeben diesen in der Tat recht zweifelhaften Begriff inkl. seiner nicht minder zweifelhaften Bedeutung erklärt... Dazu gratuliere ich recht herzlich! Leider wirst du keinen Preise erhalten, da kein solcher ausgeschrieben war... Jedoch darfst du das erlangte Wissen (= dein Osterei) mit nach Hause nehme und es dort stolz präsentieren... Dies sollte deine Leistung zu genüge entlohnen!^^


jini (12.12.07 11:23)
*kaputt lach*
Das nenn ich mal Systematik, hast wohl auch bei deiner Antwort die Osterhasenpädagogik angewendet he?

Ich trage das Ei mit Stolz und Enttäuschung über nicht vorhandene Preise nach Haus. ^^

Wort: Lamma


Sina (12.12.07 17:41)
Hm, schade eigentlich, dass dieses Prinzip in dem Fach Deutsch wohl nur schwer realisierbar ist... Dann hätte ich womöglich korrektes Deutsch in Wort und Schrift gelernt... Es heißt also "präzise" und "mit nach Hause nehmen"... *schäm*

Ok, liebe Nine, ich hoffe dein Ei hat zu Hause für viel Anerkennung gesorgt und - wer weiß - vielleicht lasse ich ob der grandiosen Leistung ja doch noch ein "Preislein" springen...^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de